Mann rastet auf Party aus: Untersuchungshaft

Lesedauer: 1 Min
Ein kreisender Polizeihubschrauber
Ein Polizeihubschrauber kreist über einem Wohngebiet. (Foto: Julian Stratenschulte/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nachdem ein 23-Jähriger auf einer Party in Schwaben ausgerastet ist, sitzt er nun in Untersuchungshaft. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung und der gefährlichen Körperverletzung verantworten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der 23-Jährige und seine Freundin waren am Sonntagabend auf einer Party in Wallerstein (Landkreis Donau-Ries) in Streit geraten. Daraufhin schlug der junge Mann seine Freundin, bewarf ihren zu Hilfe geeilten Bruder mit Backsteinen und setzte noch eine Garage in Brand, bevor er flüchtete.

Die Polizei nahm den junge Mann in einem Maisfeld fest. Warum sich das Pärchen gestritten hatte, war zunächst unklar. Die Polizei geht davon aus, dass der Tatverdächtige Alkohol getrunken hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen