Mann lässt Koffer am Flughafen stehen: Gefängnis

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit seinem Koffer hat sich ein mit Haftbefehl gesuchter Mann am Münchner Flughafen verraten. Der 48-Jährige ließ sein Gepäckstück unbeaufsichtigt stehen, weswegen Beamte der Bundespolizei zur Überprüfung anrückten. Als der Besitzer zum Koffer zurückkehrte, stellten die Polizisten fest, dass der Mann schon seit fast vier Jahren von der Justiz in Hamburg gesucht wurde - weil er eine 200-Euro-Geldbuße für Fahren ohne Fahrerlaubnis nicht bezahlt hatte. Da der Mann die 200 Euro nicht bezahlen konnte, kam er für 40 Tage in Haft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen