Lilly Becker wurde von „Sabine“ durchgeschüttelt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Lilly Becker liebt Turbulenzen im Flugzeug. „Da hast du dieses Gefühl in deinem Bauch“, sagte die 43-Jährige am Mittwoch bei Dreharbeiten in Dachau bei München. Angst habe sie keine, dazu fliege sie zu viel. Bei ihrem Flug von London nach München am Dienstagnachmittag war es wieder soweit: Dank des Orkan-Tiefs „Sabine“ wurde die Maschine immer wieder durchgeschüttelt. Zudem hatte sie gewaltigen Rückenwind. Statt eindreiviertel Stunden habe der Flug nur eine Stunde und zehn Minuten gedauert, erzählte die Noch-Ehefrau des früheren Tennis-Stars Boris Becker, die mit ihrem Sohn in London lebt. Im Mai 2018 hatte das Paar seine einvernehmliche Trennung mit dem Ziel einer Scheidung bekanntgegeben.

Die 43-Jährige probierte am Mittwoch im Kulissendorf Lansing in Dachau die Schauspielerei aus. In der Serie „Dahoam is Dahoam“ des Bayerischen Rundfunks (BR) übernahm sie eine Gastrolle als Linda de Hoog, eine alte Freundin von Fanny (Katrin Lux), der Köchin im Lansinger Gasthaus Brunnerwirt. Zu sehen ist die Episode am 6. April um 19.30 Uhr im BR Fernsehen.

Lilly Becker bei Instagram

Dahoam is Dahoam

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen