Leiche aus Wald durch Hüftimplantat identifiziert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet gefundene Leiche ist anhand eines Hüftimplantats identifiziert worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um einen 69-jährigen Mann aus dem Landkreis Straubing-Bogen. Die unbekleidete Leiche war am 25. November in einem Waldstück in der Nähe der Ortschaft Nová Pec in Tschechien entdeckt worden. Die Obduktion des Mannes hatte damals ergeben, dass er Opfer einer Gewalttat wurde. Die Kriminalpolizei Straubing ermittelt in Zusammenarbeit mit der Kripo im tschechischen Budweis.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen