Leere U-Bahn in München entgleist: keine Verletzten

Lesedauer: 2 Min
Feuerwehrautos stehen in der Innenstadt
Feuerwehrautos stehen in der Innenstadt, nachdem eine leere U-Bahn entgleist ist. (Foto: Fabian Geier/Einsatz-Report24/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In der Münchner Innenstadt ist am Dienstagabend eine leere U-Bahn entgleist. Verletzte habe es nicht gegeben, nur einen Sachschaden, sagte ein Polizeisprecher. Der U-Bahnfahrer sei zwischen den Stationen Sendlinger Tor und Fraunhoferstraße gegen einen der Bremsblöcke gefahren. Unklar sei noch, ob ein technischer Defekt oder menschliches Versagen die Ursache war. Die Strecken der U1 und U2 waren nach dem Unfall am Dienstagabend unterbrochen.

Es komme auf den Linien weiterhin zu erheblichen Einschränkungen und Ausfällen, teilte die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) mit. Die Störung werde voraussichtlich bis Betriebsschluss andauern - möglicherweise auch bis zum Mittwoch.

Der Unfall passierte gegen 17.30 Uhr am Ende eines Wendegleises. Der erste Wagen geriet aus den Schienen. Gegen 21.30 teilte die MVG mit, es sei noch unklar, wann er auf die Gleise zurück befördert werden könne. „Die Einsatzkräfte arbeiten vor Ort an einer Lösung.“

Die U1 fährt zwischen Mangfallplatz und Kolumbusplatz sowie zwischen Olympia Einkaufszentrum und Hauptbahnhof; die U2 zwischen Messestadt Ost und Kolumbusplatz sowie zwischen Feldmoching und Hauptbahnhof. „Zwischen Kolumbusplatz und Hauptbahnhof verkehrt ein Pendelzug. Bitte rechnen Sie mit längeren Umsteige- und Reisezeiten“, hieß es weiter.

Mitteilung der MVG

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen