Kundgebung gegen Corona-Politik ohne Zwischenfälle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rund 750 Menschen haben sich an einer angemeldeten Kundgebung gegen die Corona-Politik in Nürnberg beteiligt. Der angekündigte „Schweigemarsch gegen Diskriminierung und für Menschenrechte“ verlief am Sonntagnachmittag laut Polizeiangaben ohne Probleme. Wie eine Sprecherin mitteilte, hielten sich die Teilnehmer an Sicherheitsabstände und die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Durch die Mindestabstände habe sich die Versammlung bei ihrem Weg durch Nürnberg auf bis zu einen Kilometer Länge erstreckt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen