Kretschmann empfiehlt Grünen in Bayern Offenheit zu CSU

Lesedauer: 2 Min
Winfried Kretschmann (Grüne)
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht mit Blick auf die Landtagswahl in Bayern durchaus Potenzial für ein mögliches Bündnis seiner Partei mit der CSU. Ob man mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eine Koalition eingehen könne, werde man erst in Verhandlungen sehen, sagte er am Dienstag in Stuttgart. „Meine Erfahrung ist mit der CSU: Bei Überschriften wird man sich nicht mit denen einig. Aber bei allem, was darunter steht, sind sie sehr geschmeidig.“

Kretschmann sagte zur CSU weiter: „Gegen große Posaunen muss man erstmal Ohropax in die Ohren stecken, aber sie können auch mit der Flöte spielen“. Kretschmann sprach sich in dem Zusammenhang gegen „Ausschließeritis“ aus. „Ich kann den bayerischen Grünen jetzt nicht empfehlen, mit Söder eine Koalition einzugehen, sondern ich kann nur empfehlen, offen zu sein.“ Der bayerische Landesverband der Grünen habe sich gut aufgestellt - er habe aber mit den Grünen im Südwesten eine „schöne Blaupause“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen