Kovac freut sich über umstrittenen Hernández-Einsatz

Lesedauer: 2 Min
Niko Kovac
Niko Kovac vom FC Bayern München beobachtet das Spiel. (Foto: Matthias Balk/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Weltmeister Lucas Hernández ist nach seinem umstritten Ausflug zur französischen Fußball-Nationalmannschaft wieder gesund beim FC Bayern angekommen. „Er ist schmerzfrei wieder zurück nach München gekommen. Ich freue mich und bin froh, dass Didier Deschamps ihn eingesetzt hat. So hat er 90 Minuten gehabt, die für uns von Bedeutung sind. Er ist wieder einsetzbar“, sagte Münchens Trainer Niko Kovac am Donnerstag.

Nachdem der Abwehrspieler gegen Island nicht zum Einsatz kam, lief er gegen die Türkei auf. Er habe keine Probleme gehabt, sagte Kovac. Die Reise zum Nationalteam hatte für Ärger zwischen dem deutschen Fußball-Rekordmeister und dem französischen Verband gesorgt, da die Münchner ein Mitwirken von Hernández nach dessen letzter Verletzungspause beim FC Bayern als zu hohes Risiko ansahen. Das im Frühjahr operierte Knie hatte wieder Probleme gemacht. Die Bayern wollten ihren Verteidiger ursprünglich deshalb erst gar nicht abstellen, doch Frankreich beorderte Hernández zur Nationalmanschaft und wollte ihn selbst untersuchen.

Alle Nationalspieler seien gesund zurück, sagte Kovac am Donnerstag. Wieder im Training sind auch David Alaba (Rippenverletzung) und der schon länger fehlende Leon Goretzka (Operation nach Oberschenkelverletzung).

Vereinsmitteilung

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Alle News FC Bayern

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen