Knapp 4000 Migranten an deutsch-österreichischer Grenze

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundespolizei hat nach einem Zeitungsbericht in den ersten drei Monaten des Jahres knapp 4000 illegale Migranten an der deutsch-österreichischen Grenze in Bayern registriert. Wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Sicherheitskreise schreibt, zählten die Beamten von Januar bis März 2018 im Schnitt rund 1300 illegale Einreisen von Flüchtlingen pro Monat. Im ersten Quartal des Vorjahrs wurden monatlich im Schnitt 1500 illegale Migranten registriert.

Schon im vergangenen Jahr waren deutlich weniger Flüchtlinge über Österreich, Tschechien und die Schweiz nach Deutschland gekommen. In ganz Deutschland sank die Zahl der Asylbewerber 2017 auf knapp 187 000 - nach etwa 280 000 im Jahr 2016 und 890 000 im Jahr 2015.

BMI

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen