Keller will Nürnberger Fans wieder „hinter uns bekommen“

Lesedauer: 2 Min
Jens Keller
Nürnbergs Neucoach Jens Keller steht vor einem Spiel im Stadion. (Foto: Armin Weigel/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nürnbergs neuer Trainer Jens Keller will mit einer engagierten und erfolgreichen Spielweise auch die Fans des fränkischen Traditionsvereins wieder versöhnen. „Wir müssen zeigen, dass wir bereit sind, alles für den Verein zu geben, und somit auch wieder die Fans hinter uns bekommen“, sagte der frühere Bundesligatrainer in einem auf der Homepage des Fußball-Zweitligisten veröffentlichten Interview. Beim 1:5 gegen Arminia Bielefeld vor der Länderspielpause war die desolate Mannschaft von den eigenen Fans ausgepfiffen worden.

Keller wurde am vergangenen Mittwoch als Nachfolger des freigestellten Österreichers Damir Canadi vorgestellt. Seine ersten Eindrücke vom Tabellenvierzehnten sind positiv. „Sie machen einen sehr sehr guten Eindruck“, sagte der 48-Jährige über seine Spieler. „Es ist eine ruhige Mannschaft, aber sehr positiv, sehr aufnahmefähig. Sie hören zu und sie wollen.“

Keller muss beim „Club“ nach zuletzt nur einem Sieg aus zehn Pflichtspielen vor allem die Defensive stabilisieren. Der frühere Ingolstädter Trainer ist nach nur wenigen Einheiten auf der Suche nach dem passenden taktischen System. „In erster Linie muss ich das spielen lassen, was für die Mannschaft am besten ist. Das gilt es in den nächsten Tagen herauszufinden“, sagte Keller. Sein Debüt auf der Trainerbank des „Club“ gibt er am kommenden Sonntag im Franken-Derby bei der SpVgg Greuther Fürth.

Mitteilung zu Keller

Tabelle 2. Bundesliga

Kader 1. FC Nürnberg

Alle News 1. FC Nürnberg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen