Katze stirbt bei Küchenbrand

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Küchenbrand in München ist eine Katze gestorben und Sachschaden in schätzungsweise sechsstelliger Höhe entstanden. Als die Feuerwehrleute am Donnerstag das Wohnhaus nach eigenen Angaben gewaltsam öffneten, um die brennende Küche zu löschen, waren die Bewohner nicht zu Hause. Lediglich ihre leblose Katze fanden die Einsatzkräfte in der Wohnung und brachten sie ins Freie. Das Tier verendete jedoch noch an Ort und Stelle. Das Haus ist den Angaben nach unbewohnbar. Die Brandursache war zunächst unklar.

Pressesmitteilung der Feuerwehr München

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen