Kandidatin: Bierkönigin muss mehr können als lächeln

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bayerische Bierkönigin muss mehr können als nur lächeln - das jedenfalls findet Veronika Ettstaller, Finalistin im Kampf um die Krone. „Es geht nicht nur darum, irgendwo zu stehen und zu strahlen - man muss auch Ahnung von Bier haben“, sagte die 21-Jährige am Freitag im oberfränkischen Kulmbach. Für sieben Finalistinnen im Alter zwischen 21 und 48 Jahren ging es auf eine Art Studienfahrt in die Museen des Kulmbacher Mönchshofs mit dessen „Gläserner Brauerei“. Am Freitag stand der Brauprozess auf dem Programm, am Vorabend hatten sich die Frauen unter anderem im Bierverkosten geübt. Die Siegerin wird am 16. Mai in München gekrönt.

Die Bayerische Bierkönigin soll das bayerische Bier auf Messen und Veranstaltungen repräsentieren, dafür werben und Fragen zum Produkt beantworten. Im vergangenen Jahr hatte sich Johanna Seiler aus dem Nördlinger Ries gegen die Konkurrenz durchgesetzt.

Abstimmung über die Bierkönigin

Homepage der Deutschen Weinkönigin

Deutsche Weinkönigin auf Instagram

Bayerische Bierkönigin auf Instagram

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen