Känguru in Niederbayern: Polizei rätselt über Herkunft

Ein Känguru sitzt auf der Straße
Ein Känguru sitzt auf der Straße. (Foto: Ronny Hartmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Känguru mitten in Niederbayern gibt der Polizei Rätsel auf. Zeugen hätten das exotische Tier am Sonntag in der Nähe von Wildenberg (Landkreis Kelheim) gesehen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Wo es herkomme, sei völlig unklar, sagte Martin Wuchterl, Leiter der zuständigen Polizeiinspektion Mainburg: „Wir haben alle Möglichkeiten abgeklärt. Bei den Tierparks in der Umgebung wird kein Känguru vermisst.“

Am vergangenen Sonntag seien eine Polizeistreife und etwa 50 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen, um das springende Tier einzufangen - ohne Erfolg. Schon vor etwa zehn Tagen sei ein Känguru an einem Sportplatz kurz gesehen worden, sagte Wuchterl - es dürfte dasselbe Tier gewesen sein. Dem Anschein nach finde es in der Natur genug zu fressen und fühle sich wohl.

Und wenn das Känguru erneut gesehen und der Polizei gemeldet wird? Dann werde man wieder versuchen, es einzufangen, sagt Wuchterl: „Sonst machen wir nichts weiter.“ Denn ein Känguru in freier Wildbahn stelle, anders als etwa ein Braunbär oder Wolf, keine Gefahr für die Allgemeinheit dar. Denkbar sei, es mithilfe von Betäubungspfeilen einzufangen - und es dann einem Zoo oder Tierpark zu übergeben, der es aufnehmen wolle.

© dpa-infocom, dpa:210504-99-462383/2

Twitter-Meldung der Polizei

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Nach tragischem Unfall in Friedrichshafen: Klinik-Leitung äußert sich zum emotional belastenden Einsatz

Bei einem Verkehrsunfall am Klinikum wurde am Freitag der 39-jährige Fahrer getötet, seine hochschwangere Schwester verstarb am darauffolgenden Tag, das mit Notkaiserschnitt geholte Baby wird zurzeit noch in einer Spezialklinik in Ulm versorgt. Eine weitere Beifahrerin liegt noch im Krankenhaus.

Unfallursache war nach Aussagen der Familie ein Herzinfarkt des Fahrers. Viele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Medizin Campus Bodensee (MCB) waren unmittelbare Zeugen des Unfalls oder trafen sofort am Ort des Geschehens ein.

 Das Münster im Rücken, den Reichstag im Blick: Marcel Emmerich (Grüne).

Jetzt ist es amtlich: Emmerich wird Abgeordneter in Berlin

Jetzt ist es offiziell: Der grüne Bundestagsabgeordnete Danyal Bayaz wird Finanzminister in der neuen grün-schwarzen Landesregierung. Sein Platz in Berlin übernimmt ein Ulmer: Marcel Emmerich rückt in den Bundestag nach. Und das schon in drei Wochen, wie der Noch-29-Jährige am Dienstag bestätigte.

Möglich macht dies die grüne Landesliste. Auf der Liste zur Bundestagswahl 2017 belegt Emmerich nämlich Platz 16 und dieser zieht jetzt. Die Grünen stellen zwar nur 13 Abgeordnete aus Baden-Württemberg, aber es gab schon zwei Nachrücker ...

Mehr Themen