Kabinett berät: Digitalisierung in Verwaltung und Wirtschaft

Lesedauer: 1 Min
Blick von oben auf Sitzung des bayerischen Kabinetts
Mitglieder des bayerischen Kabinetts sitzen in der bayerischen Staatskanzlei auf ihren Plätzen. (Foto: Peter Kneffel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Staatsregierung will die Digitalisierung in Verwaltung, Wirtschaft und Tourismus vorantreiben. Wann und wie genau, darüber will das Kabinett heute um 9:00 Uhr beraten.

In ihrem Koalitionsvertrag hatten CSU und Freie Wähler unter anderem vereinbart, die Verwaltung mit mehr Digitalisierung bürgerfreundlicher zu machen. „Ab Ende 2020 wollen wir für die wichtigsten Anwendungen flächendeckende Online-Services für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen bereitstellen“, heißt es dort.

Über die Ergebnisse der Sitzung wollen am Mittag Staatskanzleichef Florian Herrmann, Digitalministerin Judith Gerlach (beide CSU) und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) informieren.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen