Junge Sportwagenfahrerin kracht in Stauende: Vier Verletzte

Lesedauer: 1 Min
Polizei sichert Unfallstelle
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Puchner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eine junge Sportwagenfahrerin ist auf der Autobahn 96 in München auf ein Stauende gefahren - fünf Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr München verletzt. Durch den Aufprall habe die 18-Jährige am Donnerstagmorgen vier stehende Autos ineinander geschoben, teilte die Polizei mit.

Drei Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt, zwei weitere kamen mit schweren Verletzungen in Münchner Krankenhäuser. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt. Da drei der vier Fahrspuren kurz vor dem Autobahnende zeitweise gesperrt waren, kam es am Donnerstagmorgen zu starken Verkehrsbehinderungen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade