Junge Erwachsene landen nach Haschkeksverzehr im Krankenhaus

Lesedauer: 1 Min
Notfalleinsatz
Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. (Foto: Jens Kalaene / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Konsum von Haschkeksen hat für drei junge Erwachsene im Krankenhaus geendet. Bei einem Treffen im oberbayerischen Wolfratshausen (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) hätten fünf der insgesamt sieben 22 bis 26 alte Menschen eine halbe Stunde nach dem Verzehr der Kekse über schwere Bauchschmerzen und Übelkeit geklagt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Drei von ihnen hatten nach Polizeiangaben starke körperliche Beeinträchtigungen und Lähmungserscheinungen, so dass sie schließlich ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Ein 24-Jähriger habe die Kekse zuvor in der Schweiz gekauft und zu dem Treffen am Dienstagabend mitgebracht, teilte die Polizei mit. Gegen die jungen Leute wurde ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen