Jeder Zweite in Bayern will bei Europawahl abstimmen

Lesedauer: 3 Min
Wahlurne
Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne gesteckt. (Foto: Bernd Weissbrod/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Jeder zweite Wahlberechtigte in Bayern will am 26. Mai bei der Europawahl abstimmen. Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Hamburger Instituts GMS im Auftrag von „17:30 Sat.1 Bayern“ wollen 51 Prozent der Befragten an der Wahl sicher teilnehmen - mehr als in den vergangenen Monaten: Im Februar waren 45 Prozent entschlossen, an der Wahl teilzunehmen, im April waren es 47 Prozent.

Dabei ist es für die meisten unerheblich, dass mit Manfred Weber (CSU) der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für das Amt des Kommissionspräsidenten aus Bayern kommt. 57 Prozent der Befragten sagten, es spiele für ihre Wahlteilnahme und Wahlentscheidung keine Rolle. Für 38 Prozent ist es hingegen wichtig.

Der Umfrage zufolge spielt auch Landes- und Bundespolitik eine Rolle für die Wahlentscheidungen bei der Europawahl. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass bundes- und landespolitische Gesichtspunkte für ihre Entscheidung bedeutend sind. 47 Prozent orientieren sich an der Europapolitik.

Gut zwei Wochen vor der Europawahl verliert die AfD in der Gunst der Wähler. In der Umfrage kommt die Partei auf 10 Prozent (April: 13 Prozent). Dennoch würde sie damit über dem Ergebnis bei der Europawahl 2014 (8,1 Prozent) liegen. Mit knapp 40 Prozent (2014: 40,5 Prozent) der Stimmen liegt die CSU vorne, gefolgt von den Grünen mit 18 Prozent (12,1 Prozent) und der SPD mit 12 Prozent (20,1 Prozent). Die FDP kommt in der Umfrage auf 6 Prozent (3,1 Prozent), dahinter kommen die Freien Wähler mit 5 Prozent (4,3 Prozent) und die Linke auf 3 Prozent (2,9 Prozent). Die Ergebnisse stimmen weitgehend überein mit dem am Mittwoch veröffentlichten „BR-Bayern-Trend“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen