Jahn Regensburg: „zusätzlichen Push“ gegen Bielefeld

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg kann im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld auf Mittelfeldspieler Max Besuschkow bauen. Wie Trainer Mersad Selimbegovic berichtete, wurde der 22-Jährige nach seinem Nasenbeinbruch bei der 0:1-Niederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth am Donnerstagfrüh operiert. „Alles ist gut verlaufen.“ Besuschkow könne am Samstag (13.00 Uhr) mit einer Maske auflaufen, erklärte der Coach.

Nach drei Pflichtspielen ohne Sieg wollen die Oberpfälzer die Trendwende schaffen. „Ich bin mir sicher, dass wir anders auftreten werden als gegen Fürth“, sagte Selimbegovic. Bielefeld sei aber ein „sehr unangenehmer, starker Gegner“. Die Oberpfälzer setzen gegen die Arminia auch auf die Unterstützung des eigenen Publikums. „Das gibt den Jungs einen zusätzlichen Push“, befand Selimbegovic vor dem vierten Spieltag.

Zweitliga-Spielplan

Zweitliga-Tabelle

Jahn-Kader

Jahn-Trainerstab

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen