Ingolstadt mit nächster: 1:3 gegen Paderborn

Lesedauer: 2 Min
Jamilu Collins und Thomas Pledl
Paderborns Jamilu Collins und Ingolstadts Thomas Pledl (l-r.) im Zweikampf um den Ball. (Foto: Marcel Kusch / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Schlusslicht FC Ingolstadt hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga die vierte Niederlage am Stück kassiert. Die Oberbayern verspielten am Sonntag auswärts gegen den SC Paderborn beim 1:3 (0:0) innerhalb von zwei Minuten eine 1:0-Führung. Philipp Klement (75. Minute) und Christopher Antwi-Adjej (77.) drehten vor 10 696 Zuschauern das Spiel, in dem die Gäste durch Konstantin Kerschbaumer in Führung gegangen waren. Antwi-Adjej (85.) legte dann nochmal nach.

Die Ingolstädter liefen in Paderborn in einem Sondertrikot mit dem Slogan „Rechts außen? Nur im 4-3-3“ auf. Das sei eine Reaktion auf die Vorfälle des vergangenen Spieltages, sagte Trainer Jens Keller. Kapitän Almog Cohen war vor einer guten Woche nach seiner Roten Karte in der zweiten Halbzeit beim 0:2 bei Union Berlin durch einen antisemitischen Hass-Internetbeitrag von einem User aufs Übelste beleidigt worden. „Das hat in unserer Gesellschaft nichts verloren“, sagte Keller.

Pk bei Youtube

Mitteilung zu Aktion gegen Rassismus

Tabelle 2. Bundesliga

Spielplan FC Ingolstadt

Kader FC Ingolstadt

Alle News FC Ingolstadt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen