Infektionszahlen steigen weiter: Notbremse in München

Corona-Tests
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. (Foto: Jens Büttner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Stadt München hat die sogenannte Notbremse im Kampf gegen die Corona-Pandemie gezogen. Die Polizei meldete keine größeren Verstöße gegen die strengeren Regeln. „Es war eher ruhig heute Nacht“, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete für die Landeshauptstadt mehr als 147 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern binnen sieben Tagen.

Die Notbremse tritt in Kraft, wenn der Schwellenwert von 100 zum dritten Mal in Folge überschritten wurde. In München gilt seit Mittwoch nun zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr eine nächtliche Ausgangssperre. Auch Kontakte werden weiter beschränkt. Angehörige eines Hausstandes dürfen sich nur noch mit einer weiteren Person treffen, Kinder unter 14 Jahren zählen nicht dazu.

Auch bayernweit steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen: Die Sieben-Tage-Inzidenz lag nach Angaben des RKI am Mittwoch bei 172,6. Nur noch die Landkreise Starnberg, Tirschenreuth und Miltenberg befanden sich unter dem Wert von 100. Bundesweiter Corona-Hotspot war nach wie vor Hof mit einem Wert von 573,9.

Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen 24 Stunden 4083 Neuinfektionen und 44 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion im Freistaat (Stand: 14.4, 3.09 Uhr).

© dpa-infocom, dpa:210414-99-196925/2

RKI Dashboard

Notbremse in München

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Mit Spargel verwöhnt man den Gaumen.

Endlich wieder Spargelzeit: 9 Fakten über das leckere Edelgemüse

Es gibt wieder frischen Spargel. Aber warum ist er manchmal weiß, manchmal grün? Und wie gesund ist er wirklich?

10 Dinge, die man über Spargel wissen sollte.

Warum ist Spargel gesund? Spargel ist aufgrund seines hohen Wassergehalts arm an Kalorien, zugleich ist er reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Er verweilt vergleichsweise lange im Magen und sättigt deshalb gut.

Ist Spargel wirklich immer gesund? Spargel fördert die Harnausscheidung.

Mehr Themen