Illegal Geschenke angenommen? Ermittlungen gegen Polizisten

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur
lby

Ein Polizist der Inspektion Grünwald bei München steht unter Verdacht, illegal Geschenke angenommen zu haben. Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt durchsuchten am Dienstag die Wache, die Wohnung des Polizisten und fünf Wohnungen von ehemaligen und aktiven Beamten, die als Zeugen gelten, wie die Behörden mitteilten. Es wurden Datenträger und Unterlagen sichergestellt.

Gegen den Polizisten wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Der Beamte sei suspendiert worden, teilte die Polizei am Abend mit. Ermittelt werde unter anderem wegen Verdachts der Vorteilsannahme.

Nach Angaben eines Sprechers des Landeskriminalamts dürfen Polizisten Sachgeschenke im Wert von höchstens fünf Euro annehmen. Der verdächtige Beamte soll mehrfach wertvollere Geschenke angenommen haben, ohne dies seinen Vorgesetzten zu melden. Ein anonymes Schreiben brachte die Ermittler auf die Spur, das Ende April beim Polizeipräsidium München eingegangen war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen