Hunderte Demonstranten vor FDP-Geschäftsstelle in München

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hunderte Demonstranten haben in München gegen die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten mit Stimmen der AfD protestiert. Zunächst sprach die Polizei von etwa 300 Menschen, die sich am Mittwochabend vor der Landesgeschäftsstelle der FDP versammelten. Dazu aufgerufen hatten unter anderem der Linke-Landesverband und die Grüne Jugend München. Auf Plakaten war unter anderem zu lesen: „Die richtige Antwort wäre gewesen: „Ich nehme diese Wahl nicht an.““

Im Erfurter Landtag war Kemmerich am Mittwoch überraschend mit den Stimmen von CDU, FDP und AfD zum Regierungschef gewählt worden. Auch in anderen Städten wie in Köln, Berlin und Erfurt gingen Demonstranten wenige Stunden nach der Wahl des Regierungschefs auf die Straße.

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen