Huckepack aufs Netz? Woran es beim nationalen Roaming hakt

plus
Lesedauer: 8 Min
Ein Mobilfunkmast steht unter freiem Himmel
Ein Mobilfunkmast steht unter freiem Himmel. (Foto: Christoph Dernbach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Larissa Schwedes

Vier Unternehmen wollen Deutschland in der Zukunft mit schnellem 5G-Netz abdecken. Doch der Neuling 1&1 Drillisch braucht Unterstützung, um sich zu etablieren. Den Platzhirschen gefällt das wenig.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen