Holetschek begrüßt Einstellung von Masken-Ermittlungen

Klaus Holetschek
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) bei einer Pressekonferenz. (Foto: Sven Hoppe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) begrüßt die Einstellung der Ermittlungen gegen Mitarbeiter seines Ministeriums im Zusammenhang mit der Beschaffung von FFP2-Masken. „Jetzt herrscht auch aus juristischer Sicht Klarheit darüber, dass das Vorgehen des bayerischen Gesundheitsministeriums völlig korrekt war“, sagte er am Dienstag in München.

Die Staatsanwaltschaft München I hatte zuvor die Ermittlungen nach dem Kauf 8,90 Euro teurer und angeblich mangelhafter Schutzmasken ihre Ermittlungen gegen Mitarbeiter des bayerischen Gesundheitsministeriums eingestellt - „mangels Vorliegens strafbaren Handelns“, wie die Behörde mitteilte. „Klar ist, es war seinerzeit sehr schwierig bis unmöglich, in kurzer Zeit genügend dringend nachgefragte Schutzausrüstung zu bekommen“, betonte Holetschek.

© dpa-infocom, dpa:210831-99-39065/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen