Hof startet Corona-Impfung in Betrieben

Coronavirus - Impfstoff
Aufgezogene Spritzen mit dem Biontech-Impfstoff. (Foto: Marijan Murat / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Stadt und Landkreis Hof bekommen weitere zusätzliche Impfdosen im Kampf gegen die Corona-Pandemie - und wollen damit in den kommenden Wochen verstärkt in Betrieben impfen. Zunächst sollen 2000 Impfdosen an Mitarbeiter der 20 größten Unternehmen in Stadt und Landkreis gehen. „Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich zu immunisieren. Deshalb möchten wir auch unseren Firmen bald ein flächendeckendes Impfangebot machen. Mit dem Sonderkontingent gehen wir einen ersten Schritt, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen“, teilten Landrat Oliver Bär (CSU) und Hofs Oberbürgermeisterin Eva Döhla (SPD) am Donnerstag gemeinsam mit.

Am kommenden Dienstag (27. April) starten mobile Impfteams die Impf-Aktion in den Betrieben. Wer geimpft wird, sollen die Betriebe bestimmen.

Hof zählt seit Wochen zu den Corona-Hotspots in Deutschland mit sehr hohen Infektionszahlen; zuletzt waren die Zahlen aber gesunken. Am Donnerstag hatte das Robert Koch-Institut (RKI) für die Stadt Hof eine Sieben-Tage-Inzidenz von 268,4 ermittelt, für den Landkreis wurden 266,9 Neuinfektionen binnen sieben Tage gemeldet.

In Hof liegt die Impfquote bereits jetzt deutlich über dem bayernweiten Wert. 32,1 Prozent, gemessen an der Einwohnerzahl, sind bereits mindestens einmal geimpft, in Bayern sind es nach RKI-Zahlen vom Donnerstag 22,2 Prozent.

Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsminister Klaus Holetschek (beide CSU) hatten zuletzt immer wieder betont, welche wichtige Rolle Impfungen in Betrieben bei der Pandemie-Bekämpfung spielen sollen. Noch im April sollen Modellprojekte für Corona-Impfungen in Unternehmen starten.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-311599/2

Infos zum Corona-Virus im Landkreis Hof

Impfquoten-Monitoring des RKI

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Die Geburt war zwar schwierig, doch mit Tochter Mariella scheint alles in Ordnung zu sein. Nach rund drei Monaten wird die Mutte

Schlaganfall im Mutterleib: Mariellas Diagnose steht erst vier Jahre nach der Geburt

Wenn die sechsjährige Mariella mit ihrem jüngeren Bruder Niklas im Garten spielt, wirkt sie auf den ersten Blick wie die meisten Kinder: entdeckungslustig, lebhaft und ausgelassen fröhlich. Erst auf den zweiten Blick erscheinen die Bewegungen bei ihr etwas steifer und unkoordinierter zu sein, beim Sprechen fallen ihr bestimmte Laute schwer. Denn was die junge Ostracherin von ihren Altersgenossen unterscheidet, ist die Diagnose Schlaganfall.

Rund 270 000 Mal im Jahr erleiden in Deutschland Erwachsene einen Schlaganfall, doch auch ...

Corona-Impfstoff von Astrazeneca

Corona-Newsblog: EU verlängert Vertrag mit Astrazeneca nicht

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.500 (465.900 Gesamt - ca. 413.900 Genesene - 9.526 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.526 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 154,4 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 276.300 (3.520.

Mehr Themen