Herrmann weist Kritik an Äußerungen zu Migranten zurück

Lesedauer: 1 Min
Innenminister Joachim Herrmann
Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern. (Foto: Hendrik Schmidt/zb/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat Kritik an seinen Äußerungen zum Gewaltrisiko bei Migranten zurückgewiesen. „Ich habe keinen Satz zurückzunehmen“, sagte Herrmann am Dienstag in Königsbrunn bei Augsburg. „Ich muss als Innenminister Probleme wahrnehmen, die damit verbunden sind“, erläuterte Herrmann im Zusammenhang mit der Kriminalitätsrate bei Migranten.

Herrmann hatte in der „Passauer Neuen Presse“ (Montag) auf erhöhte Gewaltkriminalität bei Zuwanderern hingewiesen. Diese seien überproportional an Gewalttaten beteiligt, meinte er am Montag. Dazu sagte Herrmann nun: „Wir dramatisieren das nicht, das wird aber auch nicht unter den Tisch gekehrt.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen