Handy verloren: Randalierer kommt selbst aufs Revier

Deutsche Presse-Agentur

Weil er sein Handy verloren hat, ist ein flüchtiger Randalierer selbst bei der Polizei aufgetaucht. Der 21-Jährige sei am Dienstag ohne Ticket und Maske im Zug kontrolliert worden, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Ausweisen wollte er sich mit einer fremden Krankenversicherungskarte. Auf die Anweisungen einer Zugbegleiterin reagierte er mit „obszönen Beleidigungen und Spuckattacken“.

Am Kulmbacher Bahnhof stieg der 21-Jährige aus und floh, vergaß jedoch sein Handy im Zug. Als er sich bei der Bundespolizei danach erkundigte, war bei dieser bereits eine Strafanzeige gegen den Mann durch die Zugbegleiterin eingegangen.

© dpa-infocom, dpa:210630-99-203021/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen