Großangelegte Kontrollen an deutsch-tschechischer Grenze

Lesedauer: 1 Min
Polizei
In Westen gekleidete Polizisten. (Foto: Silas Stein / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit einer großangelegten Aktion unter Beteiligung mehrerer Hubschrauber hat die Bundespolizei an der deutsch-tschechischen Grenze rund 300 Menschen kontrolliert. Dabei erwischten sie eigenen Angaben von Freitag zufolge unter anderem drei Autofahrer, die zur Fahndung ausgeschrieben waren - wegen Verkehrsverstößen beziehungsweise Steuerstrafverfahren. Außerdem stellten die Beamten am Donnerstag sechs Straftaten und drei Ordnungswidrigkeiten fest.

Ein 24 Jahre alter Autofahrer sei unter Drogen am Steuer gesessen, ein 53-Jähriger habe ein verbotenes Einhandmesser bei sich getragen. Der Fokus der Kontrollen lag zwischen Hof und Cham. Die rund 50 eingesetzten Beamten waren aufgrund der Hubschrauber besonders flexibel und konnten schnell die Orte wechseln. Ziel der Kontrollen sei es, illegale Migration und grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen