Greuther Fürth offensiv zu harmlos: 0:2 gegen VfL Osnabrück

Lesedauer: 5 Min
Bryan Henning und Marco Meyerhoefer
Bryan Henning von Osnabrück und Marco Meyerhoefer von Fürth (l-r.) kämpfen um den Ball. (Foto: Lukas Barth-Tuttas / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Martin Moravec

Das war nix. Die SpVgg Greuther Fürth ist in der Offensive zu harmlos und kassiert eine Heimniederlage. Dreimal scheitern die Franken alleine am Aluminium. Das Spiel nach vorne muss besser werden.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen

Leser lesen gerade