Grüne stecken sich für Kommunalwahl 2020 hohe Ziele

Lesedauer: 2 Min
Sigi Hagl
Landesvorsitzende der Grünen Sigi Hagl von den Grünen. (Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die bayerischen Grünen haben sich für die Kommunalwahl 2020 ehrgeizige Ziele gesteckt. „Wir wollen wesentlich mehr Mandate erreichen als noch bei den letzten Kommunalwahlen“, sagte die scheidende Landesvorsitzende Sigi Hagl am Mittwoch in der Landesgeschäftsstelle in München. Die Zahl der grünen Oberbürgermeister und Landräte solle verdoppelt werden. Insgesamt wollen die Grünen 700 neue Mandate holen und so auf eine Gesamtzahl von 2500 Kommunalpolitikern kommen. Und: „Wir wollen endlich auch eine grüne Oberbürgermeisterin in Bayern stellen - oder einen grünen Oberbürgermeister“. Hagl selbst kandidiert für den begehrten Posten in Landshut.

Auf der kommunalen Ebene hätten die Grünen eine große Bedeutung, sagte Hagl: „Da haben wir unsere Wurzeln und da sind wir auch sehr gut verankert.“ Doch obwohl seit der letzten Kommunalwahl 2014 zahlreiche neue Ortsvereine gegründet wurden, können die Grünen auch 2020 nicht in jeder Gemeinde eine Liste aufstellen. „Da haben wir auch gar keinen Überblick“, sagte der Co-Vorsitzende Eike Hallitzky. Mehr Listen als vor fünf Jahren soll es trotzdem geben: „Wir stellen in jedem Kreis, in jeder kreisfreien Stadt auf“, sagte Hallitzky.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen