Grüne fordern „Mobilitätsgarantie“ für den ländlichen Raum

Lesedauer: 2 Min
Bündnis 90/Die Grünen
Das Logo von Bündnis90/Die Grünen. (Foto: Wolfgang Kumm / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die bayerischen Grünen fordern eine Mobilitätsgarantie für den ländlichen Raum. „Wir wollen, dass die Menschen auf dem Land zumindest auf ein zweites Auto verzichten können“, sagte Fraktionschefin Katharina Schulze der „Augsburger Allgemeinen“ (Samstag). Unter einer Mobilitätsgarantie verstehen die Grünen, dass alle Orte mit mehr als 200 Einwohnern im Freistaat von 5 Uhr in der Früh bis Mitternacht stündlich an den öffentlichen Nahverkehr angebunden sein sollen. Dies geht laut Zeitung aus einer Beschlussvorlage für die Klausur hervor.

Ziel sei es, den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen. Ein guter öffentlicher Nahverkehr sei außerdem eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, sagte Schulze. Menschen, die kein Auto zur Verfügung haben, sollten genauso am Leben teilhaben können wie jene mit Auto.

Die Landtagsfraktion will sich auf ihrer Klausurtagung in Würzburg in der kommenden Woche vor allem mit den Themen Klimaschutz und Mobilität beschäftigen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen