Gastspiel bei Bayern: Augsburg will „möglichst wenig Hype“

Lesedauer: 2 Min
FC Augsburgs Martin Schmidt
Trainer Martin Schmidt (Augsburg) sitzt auf der Bank und fasst sich an den Kopf. (Foto: Stefan Puchner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der FC Augsburg setzt in der Vorbereitung auf das schwere Gastspiel beim FC Bayern auf gewohnte Abläufe. Trainer Martin Schmidt hofft auf „möglichst viel Normalität und möglichst wenig Hype um das Spiel“, wie er am Mittwoch nach dem Training sagte. Von außen würde eine Partie wie jene beim Fußball-Rekordmeister und Tabellenführer in München am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) immer größer gemacht, berichtete der Schweizer. Dem wolle er entgegenwirken.

„Wichtig ist, dass man im Training möglichst viel Normalität hat. Dass man Übungen macht, die man kennt, die Vertrauen geben, dass man mit einem guten Gefühl aus der Trainingswoche geht“, erklärte er. Er bemerke, dass seine Schützlinge fokussierter und konzentrierter sind.

Eine Taktik habe er sich für den Auftritt in der Allianz Arena noch nicht zurechtgelegt. Aber Schmidt will diese nicht zu kompliziert gestalten. Die Schwaben haben in der Bundesliga-Rückrunde von sieben Spielen nur eines gewonnen und fünf verloren. In der Tabelle haben sie als 13. sechs Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsrang.

Tabelle Bundesliga

Kader FC Augsburg

Spielplan FC Augsburg

Spielerstatistiken FC Augsburg

Alle News FC Augsburg

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen