Gasteig und Philharmonie: Wer gewinnt Architekturwettbewerb?

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Pläne für die Generalsanierung des Münchner Kulturzentrums Gasteig mit der Philharmonie werden heute in München präsentiert. 17 Architekturbüros aus ganz Europa hatten ihre Entwürfe für das Millionenprojekt der Stadt München eingereicht. Nun will die Jury die Preisträger des Wettbewerbs vorstellen. Ab 2020 soll das in die Jahre gekommene Gebäude samt der Technik renoviert werden. Die Kosten werden auf bis zu 450 Millionen Euro geschätzt. Kernstück ist die Neugestaltung der Philharmonie. In dem Konzertsaal der Münchner Philharmoniker unter Dirigent Waleri Gergijew soll insbesondere die Akustik verbessert werden.

Während der Renovierung werden die Philharmoniker in einem Konzertsaal aus Holzmodulen spielen, der in einem Ausweichquartier im Süden Münchens errichtet werden soll. Neben dem Orchester beherbergt der Gasteig auch Kulturinstitute wie die Stadtbibliothek oder die Volkshochschule. Mit rund zwei Millionen Besuchern ist der Gasteig laut Geschäftsführer Max Wagner das größte Kulturzentrum Europas.

Kulturzentrum Gasteig

Münchner Stadtrat zur Gasteig-Sanierung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen