Fußball-EM soll vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden

Lesedauer: 2 Min
Der EM-Pokal ist neben dem Logo für die UEFA EURO 2020 zu sehen
Der EM-Pokal ist neben dem Logo für die UEFA EURO 2020 zu sehen. (Foto: Facundo Arrizabalaga / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Als neuer Termin für die Fußball-Europameisterschaft mit dem Spielort München ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur der 11. Juni bis 11. Juli 2021 im Gespräch. Dieser Austragungszeitpunkt ist demnach die Diskussionsgrundlage für die am Dienstagnachmittag anstehende Videokonferenz der 55 Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Dort soll eine Verlegung der ursprünglich für diesen Sommer geplanten EM-Endrunde wegen der Coronavirus-Pandemie abgesegnet werden. Das UEFA-Exekutivkomitee kann anschließend die endgültige Entscheidung treffen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten haben die nationalen Ligen sowie die Europäische Clubvereinigung ECA einem Verlegungsvorschlag der EM von 2020 auf 2021 zugestimmt. Darüber berichtete unter anderem das ZDF. Ursprünglich sollte das paneuropäische Turnier in diesem Sommer vom 12. Juni bis zum 12. Juli ausgetragen werden.

Deutschland wäre mit München einer von zwölf Gastgebern für die 51 Spiele der 24 Teilnehmer gewesen. In der Allianz Arena sollten drei Gruppenspiele mit der deutschen Nationalmannschaft sowie ein Viertelfinale stattfinden. Offenbar ist vorgesehen, die historische Endrunde im Sommer 2021 unter gleichen Voraussetzungen auszurichten.

Europäische Fußball-Union

EM 2020

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen