Focus-Gründer appelliert an Hoeneß: „Sie werden gebraucht“

Lesedauer: 2 Min
Helmut Markwort
Helmut Markwort. (Foto: Sina Schuldt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Focus-Gründer Helmut Markwort wirbt für einen Verbleib von Uli Hoeneß in seinen Ämtern beim FC Bayern München. „Lieber Uli Hoeneß, ich bin erschrocken über die Spekulation, dass Sie vielleicht bei Bayern nicht mehr Verantwortung tragen wollen“, sagte Markwort in einer Video-Botschaft an den Bayern-Präsidenten bei focus.de. Als langjähriger Weggefährte in Aufsichtsrat und Verwaltungsbeirat sowie als Fan dieses „wunderbaren Vereins“ könne er ermessen, wie wichtig Hoeneß' Engagement für den deutschen Fußball-Rekordmeister sei.

Er könne verstehen, dass das Wirken von Hoeneß für die Familie zu viel werde. „Ich möchte trotzdem an Sie appellieren, weiterzumachen. Sie werden gebraucht“, sagte er weiter. Laut dem Bericht ist Markwort (82) der erste Unterzeichner einer Online-Petition. Ihr Titel: „Mia san Uli - Hoeneß muss bleiben“.

Hoeneß wolle nach einem Bericht der „Bild“ im November nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident des FC Bayern antreten und auch als Aufsichtsratschef aufhören. Hoeneß hat via „Kicker“ eine Erklärung für den 29. August angekündigt.

Kader FC Bayern München

Bayern-Termine in der Sommervorbereitung

Spielplan FC Bayern München

Team- und Spieler-Statistiken 2018/19

Daten und Fakten zu Uli Hoeneß

Vorstand der FC Bayern AG

Aufsichtsrat des FC Bayern

Focus-Text mit Video

Markwort bei Facebook

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen