Fliegerbombe in Regensburg entschärft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine in Regensburg gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist unschädlich gemacht worden. Der 125 Kilogramm schwere Sprengkörper sei erfolgreich entschärft worden, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch. Verkehrssperrungen seien aufgehoben worden. Die Bombe war am Morgen bei Bauarbeiten an der Wiener Straße am Westhafen entdeckt worden. Etwa 70 Menschen aus anliegenden Firmengebäuden mussten in Sicherheit gebracht werden.

Erst am 23. April waren Bauarbeiter auf eine doppelt so schwere Fliegerbombe unweit der jetzigen Fundstelle gestoßen. Diese musste mit einem Spezialroboter gesprengt werden. Dabei wurden einige umliegende Gebäude beschädigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen