Flick blockt Zukunftsfragen ab: „Dortmund ist die Ziellinie“

Lesedauer: 2 Min
Hansi Flick
Interimstrainer Hansi Flick von München nimmt an einer Pressekonferenz teil. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Hansi Flick blockt alle Fragen nach seiner Zukunft beim FC Bayern München vor dem Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund ab. „Das Spiel gegen Dortmund ist die Ziellinie. Da wollen wir durchgehen mit einem Sieg. Das ist das, was mich antreibt“, sagte der Interimscoach des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Freitag in München. Die Zukunft interessiere ihn vor dem Spiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) nicht: „Der FC Bayern wird seine Entscheidung treffen.“

Wie beim 2:0 gegen Olympiakos Piräus im ersten Spiel unter seiner Leitung will Flick auch gegen den BVB das Augenmerk der gesamten Mannschaft auf die Abwehrarbeit richten. „Es hat uns sehr gut getan, dass wir uns auf die Defensive konzentriert haben“, sagte Flick angesichts einer Vielzahl von Gegentoren in den Partien zuvor.

Vieles spricht dafür, dass der 54-Jährige wieder mit der Elf des Piräus-Spiels beginnt, also ohne Philippe Coutinho und Thiago. Wegen der Sperre von Jérôme Boateng kommt der 19-jährige Lukas Mai als „Option für die Defensive“ in den Kader. Flick erwartet gegen den BVB ein „Spiel auf hohem Niveau“. Beide Titelanwärter stehen unter Druck, um den Anschluss an Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach zu halten.

Bayern-Kader

Bayern-Spielplan

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Titelgewinne FC Bayern

Champions-League-Spielplan

Champions-League-Tabellen

Daten und Fakten zu Hansi Flick

Fakten zum Spiel FC Bayern - Dortmund

BVB-Kader

BVB-Statistiken

Klassiker Bayern gegen BVB von A bis Z

Saison-Statistiken Bundesliga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen