Feuerwehrhaus brennt: Polizei vermutet Brandstiftung

Lesedauer: 1 Min
Blaulicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr
Blaulicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr. (Foto: Daniel Bockwoldt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Feuer bei der Feuerwehr: Im Landkreis Straubing-Bogen hat ein Brand das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr beschädigt. Die Polizei vermutet Brandstiftung. „Das Tor stand offen und es gibt keine Spuren von Gewalt“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Den Angaben zufolge kam ein Feuerwehrmann am späten Freitagabend zufällig an dem Gebäude in Bogen vorbei. Er entdeckte Rauch und Flammen, alarmierte seine Kollegen und löschte das Feuer. Ihr Fahrzeug brachten die Helfer rechtzeitig ins Freie. Die Ausrüstung wurde fast komplett zerstört. Den Schaden schätzten die Ermittler auf mindestens 25 000 Euro.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen