Feuerteufel: Drei Brände innerhalb von drei Tagen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

In München treibt mutmaßlich ein Brandstifter sein Unwesen. Zum dritten Mal innerhalb von drei Tagen musste die Feuerwehr am späten Montagabend wegen eines Kellerbrandes im selben Gebäude ausrücken. Am Samstag hatte es dort zweimal gebrannt. Diesmal erlitten nach Angaben vom Dienstag drei Menschen Rauchgasvergiftungen.

Bewohner hatten Rauch im Treppenhaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte anrückten, befand sich der ganze Straßenzug in Rauch. Einige Bewohner hatten sich ins Freie gerettet. Die Feuerwehrleute mussten aber mehreren Personen mit der Drehleiter und Steckleiterteilen aus ihren Wohnungen helfen.

Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Polizei mehrere Zehntausend Euro. Sie geht von Brandstiftung aus. Ob ein Zusammenhang zwischen den drei Bränden besteht, werde derzeit ermittelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen