Feuer in Weiden: Polizei verhaftet mutmaßlichen Brandstifter

Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Feuer in einem Mehrparteienhaus in Weiden am Montag hat die Polizei Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und einen Verdächtigen festgenommen. Gegen einen 22 Jahre alten Mann sei ein Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann am Mittwoch beim Amtsgericht vorgeführt. Der Tatverdächtige befinde sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Hintergründe zur Tat waren zunächst unklar.

Brandfahnder und Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamt waren am Mittwoch mit Spürhunden vor Ort. Ein technischer Defekt als Brandursache konnte dabei ausgeschlossen werden.

Das Feuer war am Montag kurz vor Mitternacht im Zimmer eines Mehrparteienhauses in Weiden ausgebrochen. Alle Bewohner des Hauses konnten sich ins Freie retten. Eine Frau verletzte sich leicht und kam in ein Krankenhaus. Teile des Hauses sind den Angaben zufolge nicht mehr bewohnbar.

© dpa-infocom, dpa:220114-99-705695/2

Mitteilung der Polizei

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie