Festnahmen nach Diebstahl an mehreren Denkmälern in München

Handschellen
Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. (Foto: Frank Molter / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Drei Menschen sollen mehrere Denkmäler am Alten Südlichen Friedhof in München beschädigt haben. Kunstfahnder nahmen die Verdächtigen fest, wie das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) am Mittwoch mitteilte. Sie sollen Büsten der Grabmäler und zwei Kreuze gestohlen haben.

Schon Ende März seien die Gräber des Malers Josef Flüggen, des Schriftstellers Martinus Schleich und des Hoffotografen Franz Werner beschädigt worden, heißt es. Außerdem sei ein Kreuz des Weihwasserbeckens zur Sendlinger Mordweihnacht, einer Bauernschlacht im Jahr 1705 mit mehr als 1100 Toten, entwendet worden.

Die Ermittler fanden nach eigenen Angaben zwei gestohlene Büsten und das Kreuz des Weihwasserbeckens bei einem Münchner Schrotthändler. Zwei Männer im Alter von 20 und 25 Jahren seien bei dem Verkauf der dritten Büste festgenommen worden. Auch eine 26-Jährige soll an der Tat beteiligt gewesen sein.

Das BLKA prüft einen Zusammenhang mit der Bronzebüste von König Ludwig II., die Ende März an der Münchner Corneliusbrücke von einem Steinsockel abgetrennt und entwendet wurde. Ein Spaziergänger entdeckte die Büste am vergangenen Samstag in der Isar. Die Ermittler bitten um Hinweise.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-196922/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Vatertagsausflug

Statt großem Zeltfest: MV Schmiechen bietet Alternative zum Vatertag an

Keine Konzerte, kein Zusammenkommen, kein großes Vatertagsfest: Der Musikverein Schmiechen hätte allen Grund zu klagen – und doch, so betont Vorsitzender Hubert Stoll, wolle man nicht jammern, sondern optimistisch sein und etwas „den Leuten geben“, auch um nicht in Vergessenheit zu geraten. „Daher haben wir uns dieses Jahr auch wieder etwas einfallen lassen“, sagt Stoll. Statt eines Fests gibt es ein Rucksackvesper vom Musikverein, das individuell zusammengestellt und für eine Wanderung oder für zu Hause abgeholt werden kann.

Das Kulturhaus Schloss Großlaupheim soll am 24. April Versammlungsort für den CDU-Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern sein.

Geplante CDU-Versammlung mit mehr als 100 Teilnehmern im Kulturhaus sorgt für Kritik

Am 24. April soll die Vertreterversammlung des CDU-Bezirksverbands Württemberg-Hohenzollern im Laupheimer Kulturhaus Bewerberinnen und Bewerber für die Landesliste zur Bundestagswahl küren. Noch steht die Einladung, doch das Vorhaben, ungeachtet steigender Inzidenzen und neuer Corona-Restriktionen eine Präsenzveranstaltung mit mehr als 100 Teilnehmern durchzuziehen, sorgt auch in der Partei für Unbehagen und Kritik.

„Unsere Familien, Kinder und Senioren dürfen sich weitestgehend nicht treffen, die Betriebe kämpfen täglich, damit ...

Mehr Themen