FC Bayern vor „Hürde“ Paderborn, Augsburg will Serie beenden

Lesedauer: 2 Min
Bayerns Trainer Niko Kovac gestikuliert am Spielfeldrand
Niko Kovac, Trainer von FC Bayern München, gestikuliert während eines Spiels am Spielfeldrand. (Foto: Angelika Warmuth/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der FC Bayern München will seine gute Form heute im Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn mit einem weiteren Sieg demonstrieren. „Wir werden mit Respekt nach Paderborn fahren und wollen das Spiel trotzdem gewinnen“, sagte Trainer Niko Kovac. Zuletzt siegten die Münchner 3:0 in der Königsklasse gegen Belgrad und 4:0 gegen den 1. FC Köln in der Liga.

Drei Tage nach dem Spiel in der Fußball-Bundesliga gegen den Aufsteiger steht die Champions-League-Partie bei Tottenham Hotspur an. Doch erstmal gelte es, die „Hürde“ Paderborn zu nehmen, sagte Kovac. Verzichten muss er auf den kranken Ivan Perisic, dagegen naht das Comeback von David Alaba nach zwei Wochen Verletzungspause.

Der FC Augsburg möchte seine schlechte Bilanz heute gegen Bayer Leverkusen aufbessern. Augsburg siegte noch nie gegen Leverkusen. In der Liga gab es in 16 Spielen sechs Unentschieden und zehn Niederlagen, im Pokal schieden die Schwaben zweimal aus.

Die Formkurve zeigt nach oben. Gegen Eintracht Frankfurt gab es ein 2:1, in Freiburg ein 1:1. „Wir wollen unseren Aufwärtstrend fortsetzen“, sagte Trainer Martin Schmidt.

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Titelgewinne des FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Fakten zum Spiel Paderborn - FC Bayern

Bayern-Mitteilung zu Arp

Bayern-Mitteilung zu Perisic

Pk bei Youtube

Tabelle Bundesliga

Kader FC Augsburg

Spielplan FC Augsburg

Spielerstatistiken FC Augsburg

Alle News FC Augsburg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen