FC Augsburg bangt um Koo und Richter

Lesedauer: 2 Min
Manuel Baum, Trainer vom FC Augsburg
Trainer Manuel Baum vom FC Augsburg kommt vor dem Spiel in das Stadion. (Foto: Sven Hoppe/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Dem FC Augsburg droht für das schwere Bundesliga-Gastspiel bei Tabellenführer Borussia Dortmund der Ausfall der Offensivspieler Ja-Cheol Koo und Marco Richter. Koo habe Fieber, sagte Trainer Manuel Baum am Donnerstag. „Deshalb ist eher nicht damit zu rechnen, dass er mitfährt.“ Richter hat nach Angaben Baums muskuläre Probleme. „Man muss schauen, ob es überhaupt reicht, dass er in den Kader kommt“, meinte der Augsburger Coach. Dafür seien die Mittelfeld-Alternativen Fredrik Jensen und Jan Moravek wieder fit.

Die Augsburger haben durch das Remis gegen den FC Bayern und den Sieg gegen den SC Freiburg frisches Selbstvertrauen geschöpft. Der Respekt vor der Borussia ist gleichwohl groß. „Dortmund ist gerade die Mannschaft mit der größten Leichtigkeit in der Bundesliga“, sagte Baum vor dem Duell am Samstag (15.30 Uhr) und zeigte sich von der Tiefe des Kaders beeindruckt. „Selbst eine Vielzahl Englischer Wochen hintereinander macht ihnen nichts aus.“

Der Tabellenachte traut sich in Dortmund eine Überraschung zu. „Wir sind mit die mutigste Mannschaft der Bundesliga, wenn man unsere letzten Auftritte sieht“, sagte Mittelfeldspieler Rani Khedira. Baum sagte: „Wenn wir eine Topleistung bringen und sie müde sind oder vielleicht weniger stark, kann man etwas mitnehmen. Deshalb bin ich sehr optimistisch.“ Der FCA-Coach bestritt am 20. Dezember 2016 sein erstes Auswärtsspiel als Bundesligacoach beim BVB und holte damals sogar einen Punkt (1:1). „Das wird richtig knackig“, meinte Baum, „aber wir können auch knackig sein.“

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

FCA-Kader mit Saisonbilanzen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen