Fahranfänger gerät in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte

Lesedauer: 1 Min
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Fahranfänger hat in Unterfranken die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist in ein entgegenkommendes Auto geprallt. Der 19-Jährige und der 49 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens wurden am Montag bei Remlingen (Landkreis Würzburg) schwer verletzt. Nach Polizeiangaben blieb die Bundesstraße 8 stundenlang gesperrt. Der Schaden wurde auf mehrere 10 000 Euro geschätzt. Nach ersten Ermittlungen war der Unfallverursacher in Richtung Würzburg unterwegs. Er kam aus zunächst unbekanntem Grund nach rechts von der Straße ab, lenkte gegen und geriet so in den Gegenverkehr. Beide Autos sind laut Polizei schrottreif.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen