Fünf Seen Festival: Caroline Link als Ehrengast

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Oscar-Preisträgerin Caroline Link, Regisseur Tom Tykwer und der zu den renommiertesten deutschen Szenenbildnern gehörende Uli Hanisch sind dieses Jahr die Ehrengäste des Fünf Seen Filmfestivals in Oberbayern. Vom 4. September bis zum 12. September werden mehr als 150 Filme gezeigt, darunter zahlreiche Erstaufführungen.

Eröffnet wird das Festival mit einer Weltpremiere, dem Liebesdrama „Zwischen uns die Mauer“ des Münchner Regisseurs Norbert Lechner. Der Film nach dem autobiografischen Roman von Katja Hildebrand schildert die fast unmögliche Liebe zweier Teenager im geteilten Deutschland, die durch repressive Staatsgewalt droht, zerstört zu werden. Der Stoff passe zum Ereignis des Mauerfalls, das sich in diesem Jahr zum 30. Mal jährt, sagte Festivalleiter Matthias Helwig am Donnerstag in Starnberg.

Erstmals wird in diesem Jahr der Hannelore-Elsner-Schauspielpreis verliehen, um die im April verstorbene Charakterdarstellerin zu ehren. Ausnahmeschauspielerin Barbara Auer erhält die Auszeichnung am 7. September. Eine Premiere stellt auch die Verleihung der Film-Hauptpreise am 11. September während einer Dampferfahrt auf dem Starnberger See dar.

Das Fünf Seen Filmfestival zählt nach München und Hof zu den renommiertesten Veranstaltungen in Bayern. Jährlich zieht es Tausende Kinofans vor die Tore Münchens ins Fünfseenland an die Festivalorte Starnberg, Gauting, Wessling und Schloss Seefeld.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen