Fünf Laster in Unfälle verwickelt: 200 000 Euro Schaden

Lesedauer: 2 Min
Polizei sichert Unfallstelle
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. (Foto: Stefan Puchner/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In einer Baustelle auf der Autobahn 3 in Unterfranken hat es innerhalb von nur wenigen Stunden gleich zweimal gekracht. In die Auffahrunfälle waren fünf Lastwagen verwickelt. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wurden dabei zwei Brummifahrer leicht verletzt und es entstand ein Schaden von mehr als 200 000 Euro.

Am Dienstagmorgen hatte zunächst ein 45-Jähriger bei Theilheim (Landkreis Würzburg) das Stauende vor ihm zu spät bemerkt und war trotz Vollbremsung mit seinem Sattelzug auf das Heck eines Aufliegers gekracht. Dabei wurde er zwar eingeklemmt, blieb aber unverletzt. Der Fahrer des vor ihm fahrenden Lasters wurde dagegen leicht verletzt. Unmittelbar nachdem die Unfallstelle geräumt war, wiederholte sich das Ganze und ein kurz abgelenkter 51-Jähriger fuhr auf einen vor ihm bremsenden Sattelzug auf. Auch hier blieb der Unfallverursacher unversehrt, der Fernfahrer vor ihm wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen