Es tropft in den Landtag

Lesedauer: 2 Min
Der Bayerische Landtag
Ein Rautenmuster ziert die Glastür zum Plenarsaal des bayerischen Landtags. (Foto: Peter Kneffel/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In den bayerischen Landtag regnet es hinein. Das Glasdach über dem Plenarsaal sei „mittlerweile an einigen Stellen undicht“, sagte ein Sprecher des Landtags am Freitag in München. Es sei 2005 mit dem Neubau des Plenarsaals errichtet und seitdem immer wieder abgedichtet worden. „15 Jahre UV-Licht-Einstrahlung haben die Situation zusätzlich verschlechtert.“ Es tropfe allerdings nur in die Dachkonstruktion und nicht in den Plenarsaal, sagte der Sprecher. „Niemand wird nass.“ Auch die historische Bausubstanz des Maximilianeums sei nicht in Gefahr. Zuvor hatte die Münchner „Abendzeitung“ berichtet.

Das staatliche Bauamt solle sich nun mit Möglichkeiten und Kosten einer Reparatur befassen, sagte der Sprecher. Man gehe derzeit davon aus, dass das Dach repariert werden kann, ohne den parlamentarischen Betrieb zu beeinträchtigen. Plenarsitzungen sollten auch weiterhin im Plenarsaal stattfinden können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen