Ermittlungen nach Drohbrief an Türkisch-Islamische Gemeinde

Lesedauer: 1 Min
Polizei Blaulicht
Das Blaulicht an einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Drohbrief an die Türkisch-Islamische Gemeinde im mittelfränkischen Röthenbach a. d. Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) ermittelt die Kriminalpolizei Schwabach. In dem Schreiben, dem eine Patrone beigelegt war, heißt es drohend: „Ihr werdet niemals sicher sein!“. Der Brief wird jetzt kriminaltechnisch untersucht, auch soll das Schreiben inhaltlich analysiert werden.

Die Polizei geht nach eigenen Angaben von Freitag davon aus, dass der Brief einer Serie gleichartiger Bedrohungsschreiben zuzuordnen ist. Denn bereits seit Dezember ermittelt der Staatsschutz in ähnlich gelagerten Fällen. Auch damals waren Drohbriefen teilweise Patronen beigefügt worden. Die Briefe waren an Personen des öffentlichen Lebens adressiert worden. Anfang Dezember wurde eine spezielle Ermittlungskommission, bestehend aus acht Beamten, eingerichtet.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen