Enkel von Puma-Gründer Rudolf Dassler gestorben

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Enkel des Puma-Gründers Rudolf Dassler, Frank Dassler, ist gestorben. Dassler wurde 64 Jahre alt, bestätigte das Unternehmen Adidas, wo Frank Dassler über viele Jahre als Chief Compliance Officer und General Counsel tätig war. Bis zuletzt arbeitete Dassler als Anwalt in Hamburg. „Wir werden Frank als hochgeschätzten Kollegen und als herausragenden Menschen in Erinnerung behalten, der die Werte von adidas repräsentierte und lebte“, hieß es von Adidas am Donnerstag.

Frank Dassler hatte Aufsehen erregt, als er als Enkel des Puma-Gründers Rudolf Dassler zum von dessen Bruder Adolf gegründeten Sportartikelriesen Adidas wechselte - fast eine Sensation innerhalb der lange Zeit verfeindeten Familienzweige.

In einer Traueranzeige verabschiedeten sich am Donnerstag beide Unternehmen vom Gründer-Enkel: „Mit vorbildlichem Engagement, ausgeprägtem Verantwortungsgefühl, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit hat er sich innerhalb und außerhalb unserer Unternehmen bleibendes Ansehen erworben“, heißt es darin. In der Traueranzeige der Familie war von einer „langen, schweren Krankheit“ als Todesursache die Rede.

Frank Dassler wirkte unter anderem als Fürsprecher der Sportartikelindustrie. Nach seinem Ausscheiden bei Adidas 2018 vertrat er das Unternehmen mit seiner Hamburger Anwaltskanzlei weiter in Industrieverbänden. Bis vor Kurzem war Dassler Präsident des Europäischen Verbandes der Sportartikelindustrie FESI sowie Vorstandsmitglied des Weltverbandes der Sportartikelindustrie WFSGI.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade