Elektriker stirbt an Flughafen an Stromschlag

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Elektriker ist bei Arbeiten am Münchner Flughafen an einem Stromschlag gestorben. Wie die Polizei am Freitag berichtete, hatte der 20-Jährige am Vortag zusammen mit einem Kollegen neue Leitungen verlegt. Aus noch ungeklärter Ursache bekam der junge Mann dabei einen Schlag.

Rettungskräfte der Flughafenfeuerwehr versuchten den Mann noch zu reanimieren, sie konnten für den 20-Jährigen aber nichts mehr tun. Die Kripo soll nun die Unglücksursache klären, die Staatsanwaltschaft in Landshut beauftragte dafür einen Gutachter und ordnete die Obduktion der Leiche an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen